Das Angebot des „Familienunterstützenden Dienstes“ (FuD) ist ein ambulantes Angebot. Die Unterstützung und Betreuung ist zu jeder Zeit (auch an Feiertagen, Wochenenden oder im Urlaub – stunden- oder tageweise) möglich und richtet sich nach dem Bedarf der betroffenen Menschen und deren Angehörigen.

Ziele des Familienunterstützenden Dienstes:

  • Entlastung der Angehörigen
  • Unterstützung der Nutzer/-innen
  • Bereitstellung und Vermittlung von inklusiven Freizeitangeboten
  • Förderung der Selbsthilfekräfte
  • Förderung der Integration, Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderung

Die konkrete Unterstützung

Unterstützung

  • Begleitung im Freizeitbereich: zu kulturellen Veranstaltungen wie Kino, Theater etc., bei Einkäufen, zum Schwimmen, zum Vereinssport usw.
  • Begleitung zu Arzt- und Therapiebesuchen
  • Begleitung bei Behördengängen
  • Begleitung von Kindern mit Behinderung in Regelschulen und -kindergärten

Zudem übernehmen wir auch während der Unterstützung einfache Pflegetätigkeiten.

Beratung

Wir informieren Sie gerne ausführlich über unser Angebot und beraten Sie über die Möglichkeiten der Finanzierung. Diese erfolgt in der Regel über Verhinderungspflege, zusätzliche Betreuungsleistungen oder Eingliederungshilfe.

Wir helfen auch gerne weiter bei:

  • Fragen zur Pflegeversicherung
  • Anträgen an Behörden etc.
  • Beschaffung von Hilfsmitteln
  • Fragen zu finanziellen Nachteilsausgleichen und steuerlichen Erleichterungen
  • Fragen zum Schwerbehindertenausweis
  • Adressen von Selbsthilfegruppen, Vereinen, Beratungsstellen und Ämtern

Entlastung

Unser Dienst ermöglicht es Menschen mit Behinderung unabhängig von ihren Angehörigen ihre Freizeit ganz nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten. Für Eltern und Angehörige eröffnen sich damit vielfältige Chancen: Sie können eigenen Interessen nachgehen,  sich ausruhen um neue Kraft zu schöpfen, kulturelle Angebote wahrnehmen, Sport treiben, Einkaufen oder Essen gehen und ihre Angehörigen dabei immer gut unterstützt wissen.